friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Entschließungsantrag Österreichs gegen Atomrüstung

Erstellt am 18.09.2014 von Andreas Hermann Landl

Über den einstimmigen Antrag des Parlaments berichtet die 60 minütige Radiosendung Begegnungswege vom 18. September 2014 (ab zirka 25 Minuten)

lesen sie mehr »

 

Posted in Abrüstung, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedenskultur, Friedenspolitik, Friedensstruktur, Gewaltprävention, Global, Internationales Strafrecht, Krisenregion, Menschenrecht, Österreich, Peacebuilding, Russland, Rüstungsexport, Tipp, Umwelt, Unfrieden, USA, Völkerrecht, Waffenhandel | No Comments »

International Peace Day in Wien Alsergrund

Erstellt am 17.09.2014 von Andreas Hermann Landl


Im Rahmen der Sonderausstellung “Der verbrannte Wiener Friedensnobelpreisträger und der Weltkrieg” gibt am International Peace Day am 21. September 2014 ein

Peace Picknik ab 12:00 – bei schönem Wetter im Arne-Carlsson Park vor dem Erinnerungsbunker.
Picknick-Korb und Decke … mitbringen! Wir werden versuchen eine Grundversorgung zu organisieren und Friedensspiele für Kinder

Ab 13:00 gibt es stündlich Führungen Interessierte (ab 14-15 Jahren) und bei Interesse einen kleinen Impulsvortrag zum Thema:

Der Wiener Friedennobelpreisträger und die UNO – International Peace Day

sowie von Dr. Michael Schober, Linz, IPPNW-Austria (Ärzte gegen den Atomkrieg) zur Ausstellung

Small Arms „Kleine Waffen ziehen große Kreise“

Sonder-Austellung im Bezirksmuseum Alsergrund seit 1. August 2014 bis 18.10.2014, Währingerstraße 43, 1090 Wien lesen sie mehr »

 

Posted in Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Global, Österreich, Termine, Tipp, Unfrieden, Wien | No Comments »

Fried and the International Peace Day in Vienna

Erstellt am von Andreas Hermann Landl

The next events in the frame of the special exhibition on Alfred H. Fried in Vienna will be on
Sunday 21st of september 2014 (International Peace Day) at

12:00-17:00 Peace Picknick (if the weather is nice: Anne Carlson Park – near the Erinnerungsbunker, 1090 Vienna)

starting with 13:00 Guided tours through the exhibitions by Andreas H. Landl and Dr. Michael Schober (IPPNW-Austria) every hour: lesen sie mehr »

 

Posted in english, Friedensbewegung, Friedensgemeinde, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedenstourismus, Global, Österreich, Termine, Tipp, Unfrieden, Wien | No Comments »

Alfred Fried Photography Award 2014

Erstellt am von Andreas Hermann Landl

Russischer Fotograf gewinnt den Friedensbild-Oscar

Aus Anlass des International Day of Peace am 21. September 2014, wurde im Rahmen einer Festveranstaltung im Österreichischen Parlament der mit 5.000 Euro dotierte Alfred Fried Photography Award 2014 für das weltbeste Foto zum Thema Frieden an den russischen Fotografen EMIL GATAULLIN vergeben.

WHAT DOES PEACE LOOK LIKE?

lesen sie mehr »

 

Posted in Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedenskultur | No Comments »

Dringender Appel zur Kampagne gegen CETA

Erstellt am 16.09.2014 von Andreas Hermann Landl

Ein friedliches Europa muss ein gerechtes Europa sein. Ein Europa in dem Konzerne Steuern zahlen statt wie Piraten in Steueroasen fliehen und als Sozialschmarozzer den Bürgerinnen und Bürgern und er Umwelt die Zukunft rauben.

Michael Grimburg (Humanistische Plattform) glaubt daher es gibt es im moment kaum wichtigeres als die unterzeichnung von CETA zu verhindern!Die unterzeicnung von CETA würd nicht weniger bedeuten als das ende jeglicher Politik zugunsten der “diktatur der konzerne (investitionsschutz mit klagsrechten gegen staaten)!”
Natürlich komme da auch jegliche Form des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit unter die Räder.

Die Tatsache, dass die EU, mit fadenscheiniger Argumentation, nicht einmal eine Bürgerinitiative zur Verhinderung der Unterzeichnung von CETA zulasse weise darauf hin, dass wir schleunigst ohne Diskussion vor vollendete Tatsachen gestellt werden sollen.

Er appelliert: die wenigen verbleibenden tage zu nutzen und sich gegen CETA zu engagieren! lesen sie mehr »

 

Posted in Ethik, Europa, Friedensstruktur, Gewaltprävention, Global, Krisenregion, Unfrieden, USA, Wirtschaft, Zivilcourage | No Comments »

Frieden im und um das Parlament in Wien

Erstellt am 15.09.2014 von Andreas Hermann Landl

Vor dem Parlament die Friedensmahnwache und im Parlament der ALFRED FRIED PHOTOGRAPHY AWARD 2014 Für das weltbeste Foto zum Thema „Frieden” am Montag, dem 15. September 2014, um 18:30 Uhr in das Abgeordneten-Sprechzimmer des Parlaments ein. Wir bringen den Frieden up- und downstairs in einer kleinen Fotostrecke zusammen. lesen sie mehr »

 

Posted in Friedensarbeit, Friedenskultur | No Comments »

Europäischen Tag Jüdischer Kultur 2014

Erstellt am 14.09.2014 von Andreas Hermann Landl

European Day of Jewish Culture
14. September 2014

Der Wiener jüdischstämmige Freidenker und Friedensnobelpreisträger war einer der ersten Vordenker von EU und UNO. Er war aus einer jüdischen Familie und bis zu seinem Tod 1921 Mitglied der jüdischen Kultusgemeinde in Wien. Aus Gründen der Solidarität mit der angefeindeten Gemeinde trat er nicht aus. Er hatte gute Gründe dafür. 12 Jahre nach seinem Tod versuchten dann die Nazis seinen Beitrag zur europäischen Kultur auszurotten. Er war wie andere jüdisch stämmige Pazifisten bei den Bücherverbrennungen und Vernichtungen prominent gelistet. Sie beschuldigten bereits ab dem Zeitpunkt wo klar war, das der  I. Weltkrieg verloren war die Juden als Sündenbock für den verlorenen  Krieg. Das ist hervorragend dokumentiert im Pazifismusbereich der aktuellen Weltkriegsausstellung des Jüdischen Museums in Wien.

Wer mehr über den großen Europäer und Weltbürger Fried erfahren will, kann bis 18.10.2014 montags, mittwochs und samstags von 10-12 Uhr und von 14-16 Uhr die Alfred H. Fried Sonderausstellung im Bezirksmuseum Alsergrund, Wien, Währingerstraße 43 besuchen. Fried war geistig eine Alternative zum nationalistischen Konzept Herzls. Er dachte transnational, wie Stefan Zeig, Hermann Broch und Moreno die alle der Wiener Weltkultur des 19. und 20. Jahrhunderts zurechenbar sind. Am International Peace Day, Sonntag 21.9.2014 um 14:00 gibt es die nächste Kuratorenführung in der Fried-Sonderausstellung und eine kleine Feier im Bezirksmuseum.

Aber in ganz Österreich war heute einiges los beim Europäischen Tag Jüdischer Kultur lesen sie mehr »

 

Posted in Europa, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Gewaltprävention, Global, Menschenrecht, Österreich, Peacebuilding, Termine, Tipp, Wien | No Comments »

Sing-Along Jerusalem

Erstellt am von Andreas Hermann Landl


Sing-Along «Jerusalem»
SA 11. OKT 2014 17:00 – ca. 18:30 h
Mozart-Saal des Konzerthauses in Wien

Unter Leitung des kosmopolitischen Komponisten und Leiters der Wiener Sängerknaben, Gerald Wirth, begibt sich das Publikum auf eine Reise nach Jerusalem.

Gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern des Brunnenchores werden die schönsten Melodien des Nahen Ostens gesungen.

  • Klezmer-Klänge
  • sephardische Gesänge und
  • traditionelle Volksweisen
  • palestinensisches und ein jüdisches Friedenslied

stehen für die Liedauswahl Pate und bringen mit den Stimmen des Publikums harmonisch den konflikträchtigen schmalen Landstrich am Mittelmeer rund um Jerusalem direkt in den Konzertsaal. lesen sie mehr »

 

Posted in Friedensexport, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedenspsychologie, Friedensstifter, Friedensstifterin, Gewaltprävention, Global, Krisenregion, Menschenrecht, Musik, Nahost, Österreich, Peacebuilding, Termine, Tipp, Unfrieden, Weltanschauungen | No Comments »

Luftangriffe auf IS verurteilt

Erstellt am 12.09.2014 von Andreas Hermann Landl

Obama arbeitet an seinem Image vom Wolf im Friedenstaubenkleid. Immer mehr Leute fragen sich ist das:

  • Illegal?
  • Irrational?
  • Irrelevant?

Wag the Dog 2.0 Obamas Isis-Rede

Der Präsident wird von allen Seiten kritisiert,

lesen sie mehr »

 

Posted in Friedenspädagogik, Global, Internationales Strafrecht, Krisenregion, Nahost, Rüstungsexport, Unfrieden, USA, Völkerrecht | No Comments »

Versöhnende Technik für Ost und West

Erstellt am 07.09.2014 von Andreas Hermann Landl

Bild zur Verfügung gestellt von: Mag. Mag. Melitta Matousek Zeichnung der Taube von Kosmonaut Leonov aus dem Friedrich-Schächter-Archiv von Prof. Gerhard Gutruf, Wien.

1968, der Wettlauf der Atommächte im Weltraum in Ost und West forderte bereits zahlreiche Menschenleben, doch eine Technologie verwenden Kosmonauten und Astronauten, den Space-Pen. Er wurde von Paul C. Fisher (USA) und Friedrich Schächter (AUT) entwickelt. Kosmonaut Leonov, warf anlässlich der UNO-Weltraumkonferenz am 17.8.1968 gekonnt eine Friedenstaube mit einem SPACE PEN aufs Papier – siehe Zeichnung! Die Leonov-Friedens-Taube ist heute, wo sich die Atommächte aus Ost und West wieder gemeingefährlich um die Ressourchen der Ukraine, des Nahen Ostens und der Dritten Welt zanken, ein erinnernswertes Symbol.

Ein Vergemeinschaftung der Rüstungsproduktion der Staaten die ABC-Waffen besitzen wäre 2014 eine Option. lesen sie mehr »

 

Posted in Abrüstung, China, Ethik, Europa, Friedensbewegung, Friedensexport, Friedenskultur, Friedensorganisation, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedensstifter, Gewaltprävention, Global, Krisenregion, Österreich, Peacebuilding, Russland, Tipp, Unfrieden, USA, Völkerrecht, Weltanschauungen | No Comments »

« Previous Entries