friedensnews.at
Stellt die Friedensfragen!

Zivilflug sicher wenn Putin und Obama auf Niederländer Asser hören

Erstellt am 24.07.2014 von Andreas Hermann Landl

Leider können wir uns das schöne Kondulenzfoto das bei profil.at im Netz steht nicht leisten. Die Redaktion konduliert allen angehörtigen der Opfer des Fluges NH17. Die Tragischen Ereignisse in der Ukraine, die unzähligen unschuldigen Kindern, Frauen und Männern das Leben kosteten, wären aber vermeidbar gewesen, wenn die Großmächte auf die Friedensnobelpreisträger aus Wien und Asterdam von 1911 hören würden. Besonders Obama sollte viel bei seinen Vorgängern nachlesen. Sie waren meist viel verdienter als er.

Zum Beispiel der Niederländer Asser Tobias Michael Carel aus Amsterdam. lesen sie mehr »

 

Posted in Abrüstung, Amerika, China, Europa, Friedensbewegung, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedenspsychologie, Friedensstifter, Gewaltprävention, Global, Kriminalität, Krisenregion, Menschenrecht, Peacebuilding, Russland, Tipp, Unfrieden, USA, Zivilcourage | No Comments »

Friedensnobelpreisträger Ausstellung hat internationales Echo

Erstellt am 23.07.2014 von Andreas Hermann Landl

Israel, Schweiz, England, Niederlande, Deutschland, IPPNW und Natürlich eine täglich wachsende Zahl von Organisationen aus der österreichischen und internationalen Friedensbewegung …

Es ist erfreulich! Das Programm bis November, nach der Eröffnung am 1.8.14 um 18:30, wächst täglich. Friedensnews-Lesende erfahren natürlich alles zuerst!

Die Friedenskultur soll auch wieder nicht zu kurz kommen.

Wir bericht zwar oft sehr aktuell, aber Videos aus der Zukunft könne wir leider noch nicht spielen. Daher ein Video von der Gedenkveranstaltung mit Klaus Maria Brandauer bei der Enthüllung der Gedenktafel für den Wiener Friedensnobelpreisträger.

Zu meiner Freude habe ich kürzlich erfahren das ein Beamter der MA7 der Stadt Wien zum Leiter des Bezirksmuseums Alsergrund sagte. “So eine tolle Gedenktafel-Enthüllung” hat er bisher noch nie erlebt.

Der Brunnenchor, der hier singt, wird am 11.11.14 zum 150. Geburtstags des Friedensnobelpreisträgers wieder als ein Highlight sein. Bei den Chorproben sind inzwischen ja bis zu 140 Leute Toll wäre es wenn 150 Stimmen für den Frieden den Mann ehren den die Nazis durch Vernichtung seiner pazifistischen Werke fast aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht hätten. Die Digitalisierung der vernichteten Werke macht gute Fortschritte. www.gegenstimmen.org und andere singende und denkende Menschen finden die Idee 150 Singende für den Frieden Cool. Vielleicht kann wer eine Facebookgruppe gründen und das in die Hand nehmen. Wo Tauben sind fliegen Tauben zu! Heimat bist großer Töchter und Söhne!

lesen sie mehr »

 

Posted in Friedensbewegung, Friedensexport, Friedensjournalismus, Friedenskultur, Friedenspädagogik, Friedenspolitik | No Comments »

Der verbrannte Wiener Friedensnobelpreisträger und der Weltkrieg

Erstellt am 22.07.2014 von Andreas Hermann Landl

Sonder-Austellung im Bezirksmuseum Alsergrund
1. August 2014 bis 18.10.2014

Wiener Friedensnobelpreisträger? Seit 2006 die Erste Biografie in Buchform erschien und nach unzähligen Artikeln immer noch verdutzte Gesichter, wenn ich vom Wiener Friedensnobelpreisträger spreche. Der verdienstvolle Mann der den Friedensjournalismus vor 120 Jahren zur ersten Blüte verhalf. Der Mitstreiter von Bertha von Suttner, der nach ihrem Tod die Österreichische Friedensgesellschaft leitete, der wahrscheinlich beste Weltpolitik-Redakteur den die NZZ jemals hatte, der Vordenker der UNO und der EU . Er ist leider immer noch eine k.o.-Frage für die Endrunde der Millionenshow. Und warum? Weil, seine Werke die Idee vom Totalen Krieg in Frage stellten. Außerdem war er Jude. Das allein wäre nach 1933 Grund genug gewesen alles von ihm auszulöschen.

Eröffnung der Ausstellung: Im Festsaal des Bezirksamts Alsergrund am 1.8.2014 um 18:30
 lesen sie mehr »

 

Posted in Abrüstung, Deutschland, Europa, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedensexport, Friedensforschung, Friedensgemeinde, Friedensjournalismus, Friedenskultur, Friedensorganisation, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedenspsychologie, Friedensstifter, Friedensstruktur, Friedenstourismus, Gewaltprävention, Global, Österreich, Peacebuilding, Termine, Tipp, Unfrieden, USA, Völkerrecht, Weltanschauungen, Wien, Zivilcourage | No Comments »

The Peace Castle story

Erstellt am 20.07.2014 von Andreas Hermann Landl

Conflict resolution up for discussion in Austria
With war in Iraq, Syria, the West Bank and Gaza, conflict escalating in Ukraine and countless other hot spots around the world, peace can seem like a concept for dreamers and academics. Well, in a way it is, and every year those dreamers and academics get together in an Austrian castle to burnish their shields and sharpen their swords in the fight for peace. Kerry Skyring reports.
AUDIOS AND VIDEOS ON THE TOPIC

Conflict resolution up for discussion in Austria

lesen sie mehr »

 

Posted in Abrüstung, Afrika, Amerika, Asien, China, Conversion, Deutschland, english, Entwicklung, Ethik, Europa, Frieden/Job, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedensexport, Friedensforschung, Friedensgemeinde, Friedensjournalismus, Friedenskultur, Friedensorganisation, Friedenspädagogik, Friedenspolitik, Friedensstruktur, Friedenstourismus, Gewaltprävention, Global, Internationales Strafrecht, Menschenrecht, Musik, Nahost, Österreich, Peacebuilding, Russland, Rüstungsexport, Schweiz, Slovenien, Südamerika, Südosteuropa, Tipp, Tschechien, Unfrieden, Ungarn, USA, Völkerrecht, Waffenhandel, Weltanschauungen | No Comments »

Die Friedensbewegung sollte mit der NSA zusammenarbeiten

Erstellt am 18.07.2014 von Andreas Hermann Landl

Ein alter Araber lebt seit über als 30 Jahren in den USA. Er möchte in seinem Garten Kartoffeln pflanzen, aber er ist allein, alt und schwach. Deshalb schreibt er eine E-Mail an seinen Sohn, der in London studiert: lesen sie mehr »

 

Posted in Friedensbewegung, Global, Unfrieden, USA, Witz & Humor | No Comments »

Sag Nein! Lieder gegen den Krieg

Erstellt am 17.07.2014 von Andreas Hermann Landl

Sag Nein

100 Jahre nach Ausbruch des 1. Weltkrieges singen 40 Gegenstimmen unter der musikalischen Leitung von Stefan Foidl im Rahmen des europaweiten Projektes „WahnFlucht!“ gegen Krieg und für – damalige und heutige – Kriegsverweigerung.
Am 2. Juni 2014 fand die Vorpremiere von Teilen der vom Brüsseler Brecht-Eislerkoor in Auftrag gegebenen Komposition „Ode an den Deserteur“ des zeitgenössischen Komponisten Frederic Rzewski in Wien statt.

Ergänzt wird das musikalisch anspruchsvolle, mehrsprachige Programm durch Lieder und Texte von lesen sie mehr »

 

Posted in Friedenskultur, Musik, Österreich, Termine, Tipp, Unfrieden, Wien | No Comments »

Druck auf Atomwaffenstaaten

Erstellt am von Andreas Hermann Landl

Initiative von Österreich, Mexiko und Norwegen verleiht Abrüstungsdebatte neuen Schwung

Wien (OTS/SK) – Christine Muttonen, SPÖ-Bereichssprecherin für Außenpolitik und EU, zeigte sich heute in der Sitzung des Nationalrats erfreut über die einstimmige Annahme des von SPÖ und ÖVP eingebrachten Entschließungsantrags über die Bemühungen der österreichischen Bundesregierung im Bereich der Abrüstung und
Nichtverbreitung von Nuklearwaffen. “Damit hat das Parlament eindrucksvoll deutlich gemacht, dass wir Atomwaffen ohne Wenn und Aber ablehnen und für eine Welt frei von Massenvernichtungswaffen eintreten.” Muttonen kritisierte zudem das Verhalten der Atomwaffenstaaten: “Seit beinahe 50 Jahren gilt der
Atomwaffensperrvertrag und noch immer haben die Atomwaffenstaaten ihre Teile des Vertrages nicht erfüllt.”

lesen sie mehr »

 

Posted in Uncategorized | No Comments »

It’s still time to stop the war

Erstellt am 16.07.2014 von Andreas Hermann Landl

July 16 2014 – Declaration to the Ukrainian and international press from the fact finding mission on behalf of the European Left, the Prague Spring II Network against Right Wing Extremism and Populism, and various networks of the world wide Peace Movement which has gathered recently at the Peace Event Sarajevo 2014. lesen sie mehr »

 

Posted in english, Ethik, Europa, Friedensarbeit, Friedensbewegung, Friedenspolitik, Friedensstifter, Friedensstifterin, Gewaltprävention, Global, Krisenregion, Menschenrecht, Russland, Südosteuropa, Unfrieden, USA | No Comments »

Der Erste Weltkrieg im Volltext

Erstellt am von Andreas Hermann Landl

Österreichische Nationalbibliothek – NEUE SUCHE IN ANNO. Rechtzeitig zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs ist die Volltext-Suche bei Zeitungen aus den Jahren 1914 bis 1918 online. In ANNO, dem Digitalen Zeitungslesesaal der Österreichischen Nationalbibliothek, können digitalisierte Zeitungen, Extraausgaben und Verlustlisten aus dem Ersten Weltkrieg auf Namen, Orte und Stichworte durchsucht werden. Über 70.000 Ausgaben mit mehr als 810.000 Seiten stehen damit als wichtige Primärquelle zum „Großen Krieg“ für die zielgenaue Recherche zur Verfügung – kostenlos, rund um die Uhr und bequem von zu Hause aus. Leider ist die Friedenswarte die im Exil unter Decknamen erschien nicht digitalisiert, denn Zeitschriften sind noch nicht online und so kann nur recherchiert werden wer die Friedenswarte erwähnte. Die Armeezeitung schrieb meist eher abfällig über die Friedenswarte und ihren Herausgeber in der Schweiz.

lesen sie mehr »

 

Posted in Friedensforschung, Global, Österreich, Weltanschauungen, Wien | No Comments »

Schlafwandler der Geschichten

Erstellt am von Andreas Hermann Landl

Der australische Historiker Christopher Clark verfasste den Sachbuchbestseller: Die Schlafwandler – Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog. Das ist der deutsche Titel der belesene Pazifisten sofort an Hermann Brochs Romantrilogie “Die Schlafwandler” erinnert. Broch und andere Wiener Pazifistinnen und Pazifisten wie Bertha von Suttner und Alfred H. Fried finden sich aber nicht im Literaturverzeichnis. Robert Musil, Karl Kraus, Sigmund Freud und andere global bekannte “Mozartkugeln” für BildungsbürgerInnen, die aus der Donaumonarchie bekannt sind, sind wohl erwähnt.

Clark beschäftigt sich mit den Ereignissen rund um die Julikrise von 1914, die heute oft als Auslöser des Ersten Weltkriegs gilt. Das Buch erschien erstmals 2012 unter dem Titel The Sleepwalkers: How Europe Went to War in 1914 bei Allen Lane, London. Die deutsche Übersetzung von Norbert Juraschitz erschien im September 2013 in der Deutschen Verlags-Anstalt. Die deutsche Ausgabe verkaufte sich bis Anfang Mai 2014 rund 200.000 Mal.[1] Das Buch erschien auch in französischer (2013), italienischer (2013) und spanischer (2014) Übersetzung.

Clarks Werk hat einen gewissen Sog für mich und erhellt für interessierte Leser und Leserinnen viele Zusammenhänge. Eine intensive Auseinandersetzung mit der Genese des I. Weltkrieges aus Sicht der wichtigsten Wiener Pazifisten Alfred H. Fried, Bertha von Suttner, Hermann Broch, Jakob L. Moreno, Pierre Ramus oder den Intelektuellen die in der Wiener Wochenschrift “Der Friede” (1917-1919) publizierten fehlt aus meiner Sicht vollständig. Leider ist die pazifistische Weltanschauung auch im 21. Jahrhundert derzeit noch weniger Salonfähig wie in Wien 1914. Wer dieses Buch gelesen hat kann am 1.8.2014 bis 18.10.14 im Wiener Bezirksmuseum Alsergrund eine Sonderausstellung und ab 7.8.14 die vernichteten Kriegstagebücher  (1914-1919) Frieds entdecken. lesen sie mehr »

 

Posted in Deutschland, Europa, Krisenregion, Österreich, Rezension, Russland, Tipp, Unfrieden, Weltanschauungen, Wien, Wirtschaft | No Comments »

« Previous Entries